nicht müde werden sondern dem wunder leise wie einem vogel die hand hinhalten. (hilde domin)

Sonntag, 3. Juli 2011

sonntagsfreuden

 
nach einer idee von frau kreativberg
 
ein komplett arbeitsfreies wochenende.
bis in die nacht geschenke nähen.
am nächsten morgen nicht wie üblich vor 7 geweckt werden, sondern erst gegen 8.
ohne die üblichen streitereien mit der ganzen familie in die eifel fahren, die kleinen cousins besuchen (deren eltern natürlich auch).
staunen, freuen, genießen.
fachwerkhaus auf flussgrundstück. großer garten. kirschen, äpfel und hängematten in den bäumen. barfuß durchs gras und über naturpflaster. mittagessen im freien. dörfliche idylle.
große gastfreundschaft vom kleinen bruder ;-)

und wieder (wie so oft) darauf gestossen werden,
daß wir so, wie es jetzt ist, nicht wohnen wollen.
raus aus der stadt, raum zum leben, luft zum atmen.
muß ja nicht gleich so idyllisch sein wie es dort ist ;-)

Kommentare:

  1. wie schön, dass du dich auch sonntags mitfreuen magst :)
    alles liebe. maria

    AntwortenLöschen
  2. ...unser aller traum, will ich fast schreiben.
    die alte schule ist schön. (...stürzten nicht die decken ein im obergeschoss...)
    haben sie mit architekten-freund beguckt. und sind wieder auf die anderen dinge zurückgeworfen worden, die es erst zu lösen gilt, ehe wir wurzeln schlagen dürfen...

    sei umarmt!

    s.

    AntwortenLöschen