nicht müde werden sondern dem wunder leise wie einem vogel die hand hinhalten. (hilde domin)

Montag, 21. Dezember 2015

50

bei nici holt cline fand ich diese idee, ein schönes ritual. deshalb hier und heute aus gegebenem anlass:

50 dinge die ich liebe (zu ehren meiner 50 jahre)
* stricken und nähen.
* und jede weitere form von selbermacherei.
* kochen, insbesondere gemüse in mengen.
* den uralten gußeisentopf vom sperrgut (in meiner jugend diente er als umtopf für eine meiner vielen zimmerpflanzen, erst später entdeckte ich seine nützlichkeit bei der zubereitung von nahrung. er steht immer auf unserem herd, gefüllt oder leer. er ist einfach zu schwer, um ihn immer wegzuräumen. und so schön.)
* frisches, duftendes hefegebäck.
* obst, besonders orangen und pfirsiche. aber auch ganz einfache äpfel.
* überhaupt: essen. nahrungsaufnahme, seelenwärme.
* schwimmen in see, meer und fluss.
* die ostsee.
**das mittelmeer.
* speziell die schwiegerelterninsel.
* meine graugoldenen haare.
* den duft meiner kinder, besonders den der mittleren tochter.
* gartenarbeit, besonders gemüsegärtnerei.
* arbeiten mit papier und farben (leider nicht so künstlerisch wie ichs toll fände).
* bienenwachs, seinen duft und die vielfältigkeit.
* handgemachte musik. singen, klavierspiel, streicher. diese besonders, aber auch andere.
* wolle.
* katzen, schafe und ziegen.
** internetlesen und diese fülle an inspirationen, die es mir bringt.
* sonne, wind und wasser auf der haut.
* das meer.
* die berge.
* mich draussen zu bewegen, aus eigener kraft fortzubewegen, auch über längere strecken: fahrradfahren, wandern, paddeln.
* selbstgemachte brennesselravioli.

* pellkartoffeln, einfach nur mit salz und olivenöl.
* espresso.
* simples klares leitungswasser (wir haben das glück, trotz großer stadt wirklich gutes leitungswasser zu haben).
* einen plan zu verfolgen, gut zu organisieren und umzusetzen (egal ob für einen arbeitsausflug, ein opulentes essen oder zum bauen eines einfachen möbelstücks).

**unser neues zuhause, das kleine alte reihenhaus.
* meinen mann.
* unsere 4 töchter.
* familie: meinen bruder und seine familie. und meine anderen geschwister.
* unsere katzen, die lieben weichen, schnurrenden, schnaufenden und wild spielenden felltierchen.
* das zufriedene gefühl, etwas geschafft, erschaffen zu haben.
* schlaf, lang und tief.
* dafür ganz wichtig: mein bett, nest und höhle der regeneration.
* mit den kinder, eigenen und gästen, am esstisch sitzen und satt und zufrieden reden und quatsch machen- selbst wieder kind/jugendlich sein.
* in solchen situationen die strahlenden augen und das erstaunt-empörte:"mama!" der großen tochter.
*
* das erbe meiner eltern, die mir kreativität und die lust am selbermachen mitgegeben haben.
* andere länder: ialien. die niederlande, frankreich. das engadin. und viele andere, in denen ich noch nie war.
* arabische und orientalische küche.
* natürliche düfte: heu, rosen, flieder, lavendel. und alles andere, was im vorrübergehen in meine nase weht.
* freundinnenschaft. ausdauernd und geduldig. und auch neu und noch ganz offen.
* selbstgebackenes brot.
* schokolade, mit vorliebe zartbitter in variationen.
* auf dem boden zu sitzen. schon in der schule saß ich mit untergeschlagenen beinen auf dem stuhl, weil ich das einfach gemütlicher fand.
* ingwer.
* pläne und träume zu haben.
** echte bücher aus papier zu lesen.

Kommentare:

  1. liebe Frau Siebensachen,
    oh, was für eine schöne Liste, das Bett als Rückzugsort ist mir sehr sympathisch! Ich würd sagen, in diesem Jahr packen wir´s, ja? Du arbeitest, alos sag du, wann du Zeit hast für ein Treffen, ganz unspektakulär, einfach so, genau wie wir sind.Du kannst auch gern zu uns kommen aber ich fahre auch gern in deine Richtung. Ein fröhliches neues Jahr wünsche ich dir, herzlichst, Sanne

    AntwortenLöschen
  2. ach liebe sanne,
    es tut mir echt leid, daß ich da letztes jahr diesen vorschlag machte und dann nie in die pötte kam. menno! dabei sind wir doch garnicht weit voneinander.
    verabreden mag ich mich aber lieber per mail, ok? nicht daß dann leuter andere auch dastehen ;-) (obwohl das bestimmt interessant wäre, aber mir wärs zuviel)
    erstmal liebe grüße und alles gute zum neuen jahr!

    AntwortenLöschen