nicht müde werden sondern dem wunder leise wie einem vogel die hand hinhalten. (hilde domin)

Donnerstag, 22. Januar 2015

loslassen macht glücklich

die letzten zweieinhalb wochen sind wirklich die allerallerbesten in meinem leben seit sehr langer zeit. und das, obwohl hier der gewöhnliche trubel und noch was obendrauf läuft. mir geht es so gut, ich bin entspannt und glücklich trotz und geradeweil mit allem.

es begann, als ich mit einer lieben kollegin/freundin im café saß (was ja echt eine rarität ist, daß ich mal ausgehe...) und wir uns den aktuellen stand von familie+co berichteten. da erzählte ich auch von meinem aktuellen herkunftsfamilienchaos und was mir meine schwester so an vergangenheitsschatten (u.a. schläge, an die ich mich nicht erinnere) berichtete. meine kollegin/freundin kann das gut einordnen, weil sie auch aus einer alkoholgeschädigten familie stammt (und psychologin ist). und dann sagt sie da so einen satz, bei dem es mir im nachhinein wie einen vorhang vor den augen wegzieht: daß ich energetisch so schnell 'hochfahre' bei aufregung würd sie ja nicht wundern, das sei ein typisches muster der alarmbereitschaft aus kindertagen. zack.

den satz trug ich mit mir, wollte ihn nicht haben und spürte doch, wie richtig er war. und dann konnte ich ihn annehmen und sagen, ja, das stimmt - und alles war gut. es war, als ob eine klammer um mich herum abgesprungen wäre. und ich verstand einiges aus den letzten jahren ganz neu, sah meine welt mit anderen augen. wieviel von dem stress, der meiner meinung nach nicht von mir kam (weil ich doch gar keinen stress will!) eben doch von mir kam, einfach durch diese alarmbereitschaft, die sofort ansprang, wenn differenzen, streit etc aufkeimten.

seither kann ich so gut loslassen, zulassen was geschieht. ich krieg keinen stress mehr mit herrn siebensachen, komm nicht in streitlaune, kann einlenken, nachgeben, aushalten. ich hab keine ahnung, wieso das auf einmal geht, es funkioniert einfach. sobald ich merke, daß anspannung in mir aufsteigt, denk ich dran, daß ich keine alarmbereitschaft mehr brauche - und die spannung geht weg. wow! es ist unfassbar und ich bin total glücklich darüber.

in manchem moment fühlt es sich an, als würde ich vom glück geflutet (wenn es so mit gänsehaut im körper bis in den kopf hochsteigt und seufzen macht, vielleicht kennt ihr das gefühl). das hab ich soooo lange nicht gespürt, daß ich mich nun ganz besonders darüber freue und mir oft die tränen in die augen steigen. *hach*


... und dann passierte noch was anders unglaubliches, aber dazu gibts nen eigenen eintrag...

Kommentare:

  1. Puh ... jetzt habe ich auch Gänsehaut ... ist das berührend ...

    AntwortenLöschen
  2. ich freu mich sehr für dich! und ich danke dir sehr dafür, dass du dies teilst – du hast mir gerade einen schlüssel gereicht. ich kenne dieses "hochfahren" sehr gut, und meine beziehungen leiden darunter, aber ich habe den ursprung des ganzen bis jetzt nicht gesehen.
    alles gute, n.

    AntwortenLöschen
  3. das wiederum berührt jetzt mich sehr, liebe/r n!
    alles gute!

    AntwortenLöschen
  4. Das werde ich mir wohl auch verinnerlichen. Es öffnet mir gerade sehr die Augen.

    Lieben Dank und viele Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  5. liebe , gescheite, weise Frau Siebensachen
    ach, wie schön, sowas Gutes zu lesen
    un dja, ich kann es gut, sehr gut nachfühlen
    auch das Glück
    "Heinrich, der wagen bricht...
    nein Herr, es sind die Bänder um mein Herz"
    so ähnlich jedenfalls
    ich habe heute so geweint
    ein nachbar wütet lautstark rum, wenn er getrunken hat
    ich bekomme Panik und Wut, oh, so große Wut, er hat fünf wunderbare Kinder
    dann geh ich rüber mit meiner Wut
    danach bin ich fertig
    fragte mich, warum?
    danke also, ein sehr herzliches Danke, auch an angelika wende
    weil eiegntlich ahbe ich mioch heute auch glücklich, gelöst und froh gefühlt
    so gut, wie lange nicht mehr
    hoffen wir, das bleibt, liebe Frau Siebensachen
    jedenfalls allerherzlichste Grüße
    Sanne

    AntwortenLöschen
  6. oh sanne, wie mutig von dir, zu dem wütenden nachbarn zu gehen, um die kinder zu schützen! (wenn ich das richtig verstehe?). das kostet viel kraft, die angst zu beherrschen, sich zurückzunehmen, nicht unnötig zu provozieren. daß du dich hinterher gelöst gefühlt hast kann ich nachfühlen, die überwindung des inneren schweinehundes macht frei. löwenmama du!
    liebe grüße

    AntwortenLöschen