nicht müde werden sondern dem wunder leise wie einem vogel die hand hinhalten. (hilde domin)

Mittwoch, 22. Juni 2016

kurz und klein

als der sommer letztens eine stippvisite machte, war mir meine schlafbekleidung sehr zu warm. ich mag aber nicht "ohne" schlafen, ebensowenig wie ohne decke.

nachdem ich mir, inspiriert von frau gold hier, aus einem alten herrenshirt eine kurze sporthose genäht hatte, kam die idee zur sommerschlafhose sehr schnell. ein alter kopfkissenbezug mit 60erjahremuster in orangerosa wartete im fundus auf seine bestimmung und war ruckzuck vernäht nach dem gekürzten schnitt meiner langen schlafhose (beinlänge 15 cm).
in benutzung, daher ungebügelt...
herr siebensachen bekam dann zum geburtstag auch eine, blaugestreift mit etwas längeren beinen (25 cm).

dazu tragen wir schlichte unterhemden, er gerippt, ich aus glattem jesey.

sommer, jetzt kannst du wiederkommen! (und bleiben!)

Kommentare:

  1. das, genau das könnte ich auch sehr sehr gut gebrauchen!
    liebe grüße*

    AntwortenLöschen
  2. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  3. oh ja, bei euch ist es ja auch noch viel wärmer *bißchennneidischbin*. ich bin derzeit wieder auf langbein umgestiegen *bibberfüße*
    liebe grüße gen osten

    AntwortenLöschen