nicht müde werden sondern dem wunder leise wie einem vogel die hand hinhalten. (hilde domin)

Sonntag, 6. Februar 2011

aus alt mach... anders!

lucy hat ein tolles jahresprojekt ins leben gerufen:
"aus alt mach anders".
die idee ist, jeden monat einem alten, nicht mehr (gern) getragenen teil neues leben einzuhauchen.
weiterverarbeiten, umnutzen, aufhübschen.
und da ich so etwas am allerliebsten mache - nicht nur nähtechnisch - hab ich mich sofort gemeldet, um mitzumachen.
hier nun also mein januarprodukt.
ich benutze sehr gerne alte wollpullover, um daraus - gefilzt oder ungefilzt - etwas neues zu machen. westen, kinderjacken, babyhosen, mützen sind es schon geworden.
dieser wollpullover aus der kategorie
'beutelratte-fledermaus' 
hatte es mir im secondhandladen aufgrund seiner farbe angetan (die hier leider schlecht zu erkennen ist, da ich vorm spiegel besser ohne blitz fotographiere ;-), auf dem dritten bild kommt sie gut raus).
auch das material ist schön weich durch einen kleinen angora-anteil (über die 20% polyamid sehe ich bei günstigen secondhandkäufen durchaus hinweg), und er hat so ein hübsches detail am halsbündchen.
 
nur leider die form... öm, so sackartige teile mochte ich mit 16, um mich darin zu verstecken.
nun lag der pulli schon den zweiten winter da und ich traute mich nicht ran - bis lucys idee mich traf.
also einen lieblingspulli aufgelegt, angezeichnet und beherzt zur schere gegriffen
das ergebnis ist zwar nicht besonders originell, aber eine willkommene ergänzung meiner wintergarderobe (ich trage fast nur wolloberteile im winter, sonst ist mir einfach zu kalt).
voilà
mit so einem pullover kann ich mich raustrauen!

Kommentare:

  1. wow. tolle idee! einfach und so wirkungsvoll.

    AntwortenLöschen
  2. super, könnte von mir sein. ich mache das auch ganz gerne.
    der ärmelansatz steht jetzt weiter draußen, aber das macht nüscht, oder?
    (sieht jedenfalls nicht mehr nach versteckspiel aus.)

    AntwortenLöschen
  3. podruga, ich hatte bloß noch keine lust zum ausbügeln der nähte, faultier ich...

    AntwortenLöschen