nicht müde werden sondern dem wunder leise wie einem vogel die hand hinhalten. (hilde domin)

Donnerstag, 4. April 2013

ist ja sonst nix los...

... bei dir, sagte mein bruder heute.

denn herr siebensachen legte sich am sonntag abend ins bett und stand erstmal nicht mehr auf. und weil es trotz arztbesuch nicht besser, sondern schlechter wurde, hab ich ihn gestern in die notfallambulanz des krankenhauses geschafft - die ihn gleich mal dabehalten haben. lungenentzündung (ein rotes tuch seit neun jahren). mit antibiose und sauerstoffbrille ging es ihm schnell deutlich besser, aber er soll noch ein paar tage da bleiben.

ferien nennt sich das. jö. (nebenher kümmer ich mich um die wohnung und den nachlass meines vaters, termine hier, telefonate da, tsssssss...)
 
aber ich nehm es mit gelassenheit, lass liegen, was nicht schreit und zappelt (zb staubmäuse und krümelversammlungen), verschaff den kindern freude, indem sie tags auf dem pferdehof, bei freundinnen und in der feriengruppe des kindergartens (ein großer wunsch der jüngsten: endlich mal in der feriengruppe sein! ihre letzte chance als angehendes schulkind) sind und nachts beieinander übernachten (schwesternbesuch! zum piepen, daß das so aufregend sein kann!). abends sind wir dann lange beisammen, reden, erzählen, kuscheln, das fängt alles auf. heut schläft die jüngste bei mir, "damit du nicht so allein bist im großen bett, mama!". lagergefühl.

daß ich das alles so lässig nehmen kann, liegt allein daran, daß ich weiß, es ist begrenzt. und zwar exakt bis nächste woche freitag. da sitz ich am vormittag mit den kindern im zug und fahre ins allgäu zur lang geplanten mutterkindkur! (irgendwie passend, daß ich erst jetzt fahren kann, nach all dem.) juchu! ich freu mich so sehr, dann einfach mal die seele baumeln lassen zu können, zu wandern, massage, eurythmie und gespräche zu genießen, in den himmel zu gucken und ein paar reihen in ruhe zu stricken. ausatmen. und dann langsam wieder einatmen. pfffff.......

(ob ich schon was vorbereitet hab? nö. heute hab ich eine liste angefangen, die wird in den nächsten tagen vervollständigt und dann werfen wir ab mittwoch alles in unsere köfferchen und rucksäcke. da wir jedes jahr eine große reise machen, bin ich da inzwischen entspannt. und seit unserer grandiosen zugreise in die schweiz letzten sommer fängt für uns das vergnügen schon mit der fahrt an.)

Kommentare:

  1. Gute Besserung und Gesundung für deinen Mann, damit ihr nächste Woche beruhigt zur Kur fahren könnt. Die passt ja wirklich gut. Bis dahin noch weiterhin Gelassenheit.

    AntwortenLöschen
  2. Gute Besserung!!!!! Und dir auch viel Kraft für das "Weiterleben des Alltags"!
    Alles Liebe. maria

    AntwortenLöschen
  3. Oh, ist das schön! Du hast einen Platz bekommen. Du musst unbedingt berichten!

    Gute Besserung fûr deinen Bruder. Es tut gut, von deiner Gelassenheit zu lesen. Ich schneide mir gern hin und wieder eine dicke Scheibe ab.

    AntwortenLöschen
  4. danke für die genesungswünsche! es geht ihm schon deutlich besser.motag darf er wohl wieder nachhause. ich bracuh also erst sonntag mit dem staubmäusefang beginnen (er reagiert allergisch auf hausstaub und tierhaare und pollen und so, staubmausallergiker sozusagen.)

    @vierachtel,
    ich hoff doch, meinem bruder geht#s gut. es ist der mann, der krank ist. es geht ihm aber schon deutlich besser, montag darf er wohl nachhause.
    ach,und meine gelassenheit - die hat etwas von galgenhumor. sonst würd ich echt am rad drehen. zum großen glück sind die kinder schon 'so groß', daß wenigstens zei sich allein vergnügen können und sich sogar selber ein mittagessen zurechtbrutzeln können. wenn die kur nicht in aussicht wäre, würd ich hier ganz anders sitzen, das kannst du mir glauben! trotzdem freu ich mich, wenn ich irgendwas wie gelassenheit vermitteln kann :-).
    den kurplatz hab ich letzten sommer(!) reserviert. es war die erste möglichkeit für kur mit schulkindern seither, so gefragt ist das haus. im dezember hab ich dann den antrag gestellt und ganz schnell bewilligt bekommen (und wollte immer davon schreiben, bin aber nie dazu gekommen...).

    AntwortenLöschen