nicht müde werden sondern dem wunder leise wie einem vogel die hand hinhalten. (hilde domin)

Mittwoch, 8. Juni 2011

gegrillter finger

 
nein, ganz so schlimm war es nicht.
ich habe bloß beim nachlegen von holz aufs minifeuer im grill mit der zeigefingerspitze ein stück glühende kohle berührt. tat aber genug weh.
das war am sonntag.
seit montag ist davon nichts mehr zu spüren,
und ich will euch den 'trick' verraten:

"Entsprechend dem Grundsatz "Ähnliches wird durch Ähnliches geheilt" hält man die Brandwunde noch einmal kurz in die Nähe der Hitzequelle (Flamme, Herdplatte etc.), bis der Schmerz durch die erneute Hitzeinwirkung den der Verbrennung überdeckt. Dieser kurze Reiz reicht aus, um die Selbstheilungskräfte des Organismus anzuregen."
(aus: Ravi und Carola Roy, Selbstheilung durch Homöopathie)

das funktioniert wirklich, ich handhabe es bei mir selbst seit jahren so und nach möglichkeit auch bei den kindern (die sträuben sich natürlich meist zu sehr, nocheinmal in die nähe der hitze zu kommen). es entsteht keine blase, im gegenteil, die haut schrumpelt ein und darunter heilt es ganz vortrefflich! ohne jegliche weitere behandlung, fast schmerzfrei!
(ein großer vorteil ist auch, daß ihr sofort reagiern könnt, denn die heiße stelle ist ja in der regel direkt vor euch. es ist keine zeitraubende suche nach kaltwasser, salbe o. nötig, die behandlung kann sofort erfolgen.)

falls ihr euch das nicht traut (doch, probierts mal aus, es ist unglaublich, wie schnell und nachhaltig es hilft!), ist sofort aufgetragener unverdünnter essig (keine essenz!!!!!) das zweite mittel der wahl (in  ebendem buch empfohlen). besonders bei verbrennungen im mund ist das einfacher zu handhaben: einfach mit einem löffel voll essig ein bißchen im mund spülen. nicht nachspülen! am besten geeignet ist dafür nicht erhitzter apfelessig, zb von alnatura.

um zu meiner rechten fingerspitze zurückzukommen:
gestern löste sich ein minikrüstchen, das sich aus der verschrumpelten (doppelt verbrannten) haut gebildet hatte, und alles ist wieder gut.

das genannte buch ist auch ansonsten sehr empfehlenswert, reich an tips für homöopathie-interessierte und -erfahrene. deshalb schreib ichs nochmal extra auf:

ravi und carola roy
selbstheilung durch homöopathie
knaur mensSana
isbn 3-426-87080-0

Kommentare:

  1. aua.

    in thüringen grillt man (laut einer thüringer freundin) immer (mit den) finger(n) ;)

    mir ist das auch passiert, ganz ähnlich. und ich habe mich auch erinnert an diese wundergeschichte mit der hitzequelle, die es nochmals aufzusuchen gilt, bis man es nicht mehr aushält. und ich staunte! es war ganz genauso, wie du schreibst - der schmerz verschwand, die blase blieb aus, nach kürzester zeit war es verheilt.

    insofern auch von mir der apell an alle ungläubigen: traut euch!

    ein paar mehr zeilen kommen gleich in dein postfach.

    herzensgrüße, schwülwarm dazu *stöhn*,

    s.

    AntwortenLöschen
  2. frau siebensachen8. Juni 2011 um 14:13

    danke, angekommen!

    schick ein bißchen wärme her, hier hats zwei tage fast dauergeregnet. aber es wird grad wieder heller. megagutes wachstumswetter für den garten!

    AntwortenLöschen
  3. Der Kommentar wurde von einem Blog-Administrator entfernt.

    AntwortenLöschen