nicht müde werden sondern dem wunder leise wie einem vogel die hand hinhalten. (hilde domin)

Montag, 23. Dezember 2013

sonnenwende und weihnacht

wintersonnenwende.
zeit der kürzesten tage, der längsten nächte des jahres. 
wie schon unsere ahninnen seit ewigen zeiten feiern wir mit dem weihnachtsfest die wiederkehr des lebensspendenden lichtes, sei es naturreligiös als lichterfest, sei es christlich überformt als fest des lichtbringers.
die dunkelheit weicht der hoffnung angesichts der jungen sonne. denn mit ihrer wiederkehr erneuert sich einmal mehr das leben.
  
licht muß wieder werden nach diesen dunklen tagen.
laßt uns nicht fragen, ob wir es sehen.
auferstehn wird ein neues licht.

auch als kanon zu drei stimmen)

ich wünsche euch ein frohes fest der geweihten nächte
und lichtvolle tage im kreis eurer lieben.
habt es gut miteinander!


bei uns pfeifft der wind um die hausecken, die wilde jagd von frau percht, frau holle, der weisen alten, hat schon begonnen...

Kommentare:

  1. Ich wünsche dir und deinen Lieben ein Gesegnetes Weihnachtsfest .Lg galina

    AntwortenLöschen
  2. Ein lichtvolles Weihnachtsfest
    wünsche ich dir und deiner Familie.

    Und einen guten Weg durch die Rauhnächte.

    Liebe Grüße
    Nula

    AntwortenLöschen
  3. Oh, ich würde so gerne mehr von Dir lesen über die Sonnwende, die alten Gestalten .... über Rauhnächte
    schöne Tage bis zum neuen Jahr wünscht Dir
    Elisabeth

    AntwortenLöschen