nicht müde werden sondern dem wunder leise wie einem vogel die hand hinhalten. (hilde domin)

Montag, 4. April 2011

erleichterung


sowohl das (vierteljährliche) hautscreening als auch
der (jährliche) sonographische befund der lymphknoten sind negativ,
eineinhalb jahre nach einem melanom am bein.

*uff*
wieder ein stück weiter von der schüppe weggesprungen...


cremt euch gut ein,
jetzt, da die sonne wieder kräftig wird!

Kommentare:

  1. schrecklich.

    und gut, dass nix gefunden wurde! es bleibt dieses wacklige und unsichere gefühl. meine freundin hat es auch erwischt.

    es ist eine volkskrankheit und ja, heute cremen wir fleißig. als kind und jugendliche war das anders, je brauner desto besser. wir hatten ja keine ahnung... meine haut rächt sich jetzt.

    AntwortenLöschen
  2. es ist so ein mist, daß die schlimmen folgen erst so jaaaaahrelang später auftreten. bei der haut wie beim rauchen, zb. wir WISSEN ja, daß es schädlich ist, aber da es keine sofortigen schlimmen folgen gibt, tun wir so, als gäbs nur den augenblick.

    hellhäutig und rothaarig war ich als kind, wurde entsprechnd geschützt und gewarnt. sonnenbrand hab ich trotzdem einmal im jahr gehabt, bloß nicht an DER stelle. tsse...

    (geraucht hab ich auch lange, trotz besseren wissens. jetzt aber schon 11einhalb jahre nicht mehr.)

    AntwortenLöschen