nicht müde werden sondern dem wunder leise wie einem vogel die hand hinhalten. (hilde domin)

Donnerstag, 28. Juni 2012

heute abend

...nee, nicht was ihr denkt *schmunzel*.

heute ist bei mir erdbeertag.
am vormittag war ich mit einer gruppe 'meiner' behinderten auf dem erdbeerfeld, und am nachmittag mit meinen kindern. und deshalb sitz ich hier und schnibbel erdbeeren, um daraus allerlei feines zu zaubern: marmelade, sirup und eis wird es mindestens. und eine große schüssel bleibt auf dem tisch stehen (und kommt über nacht in den kühlschrank), weil ich diese fülle grad sehr mag. erdbeeren zum naschen, das ist luxus pur.

nebenan im wohnzimmer läuft die übertragung aus warschau, und ihr könnt euch denken, daß mir der derzeitige spielstand von 2:0 für italien gefällt *frechgrins*. ich mag diesen deutschen fußballwahn nicht so... und ich freu mich über ruhige spätabende, denn hier in der großen stadt ist autocorso das lieblingsspiel der fußballfans nach einem spiel, und das hält mich vom schlafen ab *bähh*.

Kommentare:

  1. mit vier verbliebenen Jungs im Haus kann ich "heute Abend" nur Fotos machen!
    Erdbeeren hätt ich auch gern.
    was bedeutet "meine Behinderten", arbeitest du mit ihnen zusammen? Sonntag schauen wir uns eine Hofgemeinschaft im Münsterland an!
    liebe Grüße
    Sanne

    AntwortenLöschen
  2. ja, sanne, ich arbeite mit behinderten (autistischen) erwachsenen.
    euch wünsche ich eine schöne 'besichtigung'. so hofgemeinschaften haben oft eine ganz besondere atmosphäre!
    liebe grüße auch an dich!

    AntwortenLöschen