nicht müde werden sondern dem wunder leise wie einem vogel die hand hinhalten. (hilde domin)

Freitag, 18. April 2014

ein tag am meer - neuauflage

gestern, an meinem ersten urlaubstag, waren wir, wie schon im herbst einmal, in holland am meer. seit den kindern damals klar wurde, daß so etwas möglich ist, war so ein tag am meer ein fester wunsch für diese ferien.

und es war wieder so schön (oder gar noch schöner, denn es gab weniger streit).
sonne, meer und wind, im sand liegen, picknick machen, eis, pommes und fisch essen, schlendern und genießen. als absolute neuheit bin ich am strand gelaufen, barfuß im sand. anstregender als mit schuhen im wald, aber so schön.





als es dunkel wurde und zu regnen begann, fuhren wir wieder nachhause.
"meine beine ganz schwer und mein herz ganz leicht", wie ramona so wunderbar über ihren tag am meer schrieb.

Kommentare:

  1. ..sollte man sich viel öfters gönnen, so schöne Tage...einfach das Auto packen und los geht´s. Was hält uns eigentlich auf?
    Dein Foto ist toll, könnten doch auch meine Füsse sein, wie ich da so am Strand liege..hach..
    Schöne Osterfeiertage dir und deinen siebensachen!

    AntwortenLöschen
  2. Ach ist das schön deine Bilder nehmen mich mit .

    AntwortenLöschen
  3. So schön und für mich hier in Wien auch so unvorstellbar, einfach mal einen Tag ans Meer zu fahren. Das muss ein unglaubliches Gefühl sein!
    Alles Liebe Babsy

    AntwortenLöschen