nicht müde werden sondern dem wunder leise wie einem vogel die hand hinhalten. (hilde domin)

Mittwoch, 9. April 2014

handwerks-tochter

daß das mittlere tochterkind interesse an hand- und heimwerk  hat und reparieren gut findet, war schon bei einem ihrer ersten sätze klar: "mama heil!" ("mama mach mal heil."). baumärkte liebt sie seit eh und je. im lauf der jahre zeigte sich dann, daß sie auch sehr geschickt ist, und technische zusammenhänge sehr schnell erfasst. und sie auch erklären kann, auf kindliche weise.

heut kam ich vom langen arbeitstag nachhause und erfuhr, daß sie, als herr siebenscahen das bett der jüngsten frisch machte, kurzerhand an den werkzeugschrank ging und für ordnung im oberen bett sorgte. die latten waren nämlich lose, weil das diese verbindende baumwollwebband  an manchen stellen zerscheuert war. und das unten schlafenden kind stört sich schon seit wochen daran.
sie nahm sich also den akkuschrauber, suchte schrauben aus, zählte sie ab, kletterte ins obere bett und schraubte die latten fest. jede einzelne, rechts wie links.

(sie ist 9 jahre und 4 monate alt.)

Kommentare:

  1. Das ist ja Super wie alt ist sie den ,eine Heimwerker braucht man in der Familie einfach toll ich stell mir das gerade Bildlich vor .lg galina

    AntwortenLöschen
  2. Das ist toll! Meine Grosse war auch ein Mädchen, die sich alles angeschaut hat, schnell nach dem Werkzeug gelaufen ist. Die nun 14jährige macht das gar nicht.
    Die Grosse hat nun selber Familie, 2 Kinder und mittlerweile ein Haus ... es ist ihr geblieben. Sie hat handwerkliches Geschick. Sie sieht und repariert dann auch mehr als ihr Mann. Da kannst Du stolz auf Dein Mädchen sein, ich mag es wenn Mädeln sich auch handwerklich zu helfen wissen!
    ich wünsche Dir einen schönen Tag, hier fängt er heute mit heftigen Regen an
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  3. WOW, solche "Frauen" braucht das Land!!!! Echt coole Sache. Und die Mama ist aber so was von stolz:o)?
    Viele Grüsse von Marion

    AntwortenLöschen
  4. oh ja, stolz bin ich. vor allem aber freue ich mich, daß immerhin eine tochter mein faible fürs selbermachen übernommen hat. und daß ich ein gutes vorbild war/bin als die handwerkerin im haus.

    AntwortenLöschen