nicht müde werden sondern dem wunder leise wie einem vogel die hand hinhalten. (hilde domin)

Dienstag, 6. September 2011

eine klamottenfrage

früher
gingen an den jeans als erstes die reißverschlüsse kaputt.
(ich weiß das genau, habe ich das nähen doch als jugendliche mit dem mühsamen ersetzen von reißverschlüssen begonnen.)

heute
ist eine im mai gekaufte mädchenjeans jetzt schon durchgescheuert und kaum noch zu retten.
(und das kind ist damit nicht wochenlang durch die gegend gerobbt, sondern hat sie nur für 'normal' angehabt. und vier sommerwochenlang garnicht!)

das paßt so recht zu den aktuellen (lang überfälligen) berichten über die produktionsbedingungen von h&m + co.
(auch wenn die hose nicht von dort war. andere label sind nicht besser.)

ich grüße von bügeleisen und nähmaschine *grmpf*

Kommentare:

  1. Oh ja, das stimmt! Wenn ich mir angucke wie die Hosen meiner 3 nach ein paar mal tragen und waschen aussehen werd ich manchmal richtig sauer. Bei einer 8 Euro Hose von Family mag ich das eventuell noch akzeptieren (zumindest tuts da nicht so weh), aber nicht bei einer 30Euro-Kinderjeans von eben jenen Labels! Selbst bei meinem Mann sind die Hosen an den Knien durchgescheuert und der hockt nur im Büro (oder sollte ich das mal hinterfragen *lol*??)
    Naja, der Kleine hat eh fast nur noch selbstgenähte an ;-)

    Liebe Grüße,
    Sandra

    AntwortenLöschen
  2. ja, das ist schon wahr, sehr wahr. Genau deswegen tu ich mein Möglichstes second-hand zu kaufen, selber zu nähen und je nach finanzieller Möglichkeit die Klamotten fair und bio zu kaufen... denn eigentlich haben wir doch alle zu wenig Geld um billig zu kaufen, oder??

    AntwortenLöschen
  3. sach das letzte mal herrn siebensachen, wenn er mit dem kind im städtchen ist... ;-)

    AntwortenLöschen