nicht müde werden sondern dem wunder leise wie einem vogel die hand hinhalten. (hilde domin)

Dienstag, 20. September 2011

wasserstandsmeldung

es ist nicht so, daß es mir schlecht ginge.
der akute sturm hat sich gelegt, und wir dümpeln in ruhigeren gewässern.

und ich kann mich über so schönes freuen:
blitzblank geputzte fenster. (ich gestehe: nur 2. morgen mehr.)
frischen zuckermais.
ein ruhiger geldarbeitstag.
eine unerwartete umarmung.
 
und immer wieder: die kinder.
wild. warm. herzlich. stürmisch. duftend.
herzliebchen.

Kommentare:

  1. du tapfere!

    sei fest, fest umarmt und ganz gewiss nicht vergessen, wenn auch meine ruderschläge gerade nicht zu spüren sind, weil mein schiff sich auf winterwetter vorbereiten muss.

    (zugegeben ein etwas holpriges bild, denn der hiesigen besatzung geht es rundum gut.)

    alles liebe zu dir und deinen herzerwärmenden wildfängen und dem einen feinen, lichtscheinenden, dass sicher alle guten mächte um sich geschart hat, um gütig auf euch herab zu blicken.

    s.

    AntwortenLöschen
  2. ach du liebe!
    ich vermisse dich. (kein vorwurf!!!)
    es wird also wirklich bald ernst? wünsche dir viel kraft und geduld, um die fahrt deines schiffes in den winter zu stemmen.
    herzlichste grüße an alle!!!

    AntwortenLöschen