nicht müde werden sondern dem wunder leise wie einem vogel die hand hinhalten. (hilde domin)

Mittwoch, 28. September 2011

kürbis

nee, kein rezept.
ich wollte aus gegebenem anlass nur mal eben daran erinnern, daß kürbis hart ist und daß beim schneiden desselben ein wenig vorsicht nicht schaden kann.

mich hatte heute im laden ein butternut-kürbis so freundlich angelacht, daß ich ihn mitnahm und zu mittag zubereiten wollte. mit einem kräftigen HUAR! wollte ich dann die letzten stücke teilen... und war ein stück meiner linken ringfingerkuppe los.
viel blut, viel AUA.
und natürlich passiert sowas am mittwoch, wo nachmittags kein arzt im dienst ist. für die krankenhausambulanz schien es mir dann doch aber zu läppisch. morgen früh vor der arbeit sitz ich beim doc, versprochen.

und so tapfer ich heute war (tapfer, haha! ihr hättet mich jodeln hören sollen...), ich hab aber schon ein bißchen sch*ß vorm entfernen des pflasters - wer weiß, ob das nicht schon fest mit mir verwachsen ist...

edit:
nicht festgewachsen, dicker verband, krankschreibung.
hurra. hat die sache wenigstens was positives.

Kommentare:

  1. Autschn. Da bin ich dann doch froh, daß ich erst abends koche, da kann dann der Herr des Hauses den Kampf mit der Natur übernehmen ;o).
    Gute Besserung und liebe Grüße!
    Tanja

    AntwortenLöschen
  2. Oh je, ich les das jetzt erst! Gute Besserung, du Arme! (ich kann den Schmerz gut nachvollziehen, ich hab mir vor zwei Wochen beim Kindergeburtstag die Daumenkuppe abgesäbelt - mit Schere. Die Kinder dachten erst, ich spiele Rumpelstilzchen ...)

    AntwortenLöschen
  3. genau so hab bin ich rumgehüpft!
    gute besserung auch dir!

    AntwortenLöschen