nicht müde werden sondern dem wunder leise wie einem vogel die hand hinhalten. (hilde domin)

Sonntag, 26. Januar 2014

wochenrückblick 4.woche


[wetter] seit freitag etwas kälter, endlich richtung null grad, aber eben nur knapp darüber. so gibts immer wieder regen statt schönen schnee. 
[gemacht] die große stadt nach einem polstereibedarfshandel abgesucht und nicht fündig geworden, deshalb doch übers internet bestellt *grummel* 
[gewerkelt] kleinkruscht an der nähmaschine, nägel aus dem stuhlrahmen gezogen, geräumt (siehe unter geärgert) 
[gesehen] "im weltraum gibt es keine gefühle"; das wintervarieté des schulzirkus' mit  bühnen-gästen von außerhalb der schule. 
[gehört] kindergekreisch, jede menge flohwalzer auf der melodika von den experimentierenden kindern - ich denke, diese jahr ist ein (digital)piano fällig. 
[bewegt] nur das tagtägliche hin+her. und eine laufrunde, diesmal schon deutlich länger!
[gedacht] winter, komm doch mal. wir sehnen uns nach dir! 
[gelesen] "jenseits von bullerbü. die lebensgeschichte der astrid lindgren" von maren gottschalk, die neue ausgabe der erziehungskunst, strickmusterbücher. und alte briefe und liebesbriefe, die ich beim räumen in die finger bekam. hach, toll... 
[getrunken] wasser, caffè und cidre. und heute eine dünne weißweinschorle.
[gegessen] frischkornmüsli jeden morgen, veget. nudelauflauf, vegane burger mit allem zipp und zapp, 2x scones am wochenende (auf anregung von sarah), rotkohlauflauf mit hirsebällchen, zwiebelkuchen. 
[gefreut] über viele kleinigkeiten. darüber, ein buch bei sarah gewonnen zu haben! und über den neustart meiner gfk-übegruppe. endlich! 
[geweint] um den kleinen rayan... 
[geärgert] als herr siebensachen samstag nach dem frühstück anfing, in der rumpelkammer im arbeitszimmer rumzuräumen, hab ich fast die krise gekriegt. so hatte ich mir mein wochenende nicht vorgestellt! ich wollte doch den letzte woche gefundenen stuhl polstern! weil da in den ganzen kisten aber viel zeugs von mir war, hab ich mich überwunden, mich schnell angezogen und mitgeräumt. und siehe da, es war gut so. platz geschaffen, ausgemistet, luft im zimmer. 
[gewundert] darüber, daß dieses strickstück, auf daß ich mich seit über einem jahr freue, kurz vor seiner vollendung steht und ich nicht weitermache. ständig hab ich anderes zu tun. hab ich angst festzustellen daß es nicht gelungen ist? komisch, hm? 
[gekauft] polstereibedarf! und outdoorschuhe bei aldi zum laufen: leicht mit robuster sohle für den wald und doch gut gepolstert. 
[ausblick] nächste woche ist die mit dem laaaangen mittwoch (von 9-18.15). diesmal mit supervision am nachmittag. danach aber hab ich lohnarbeitsfrei! und ich will endlich anfangen, den stuhl zu polstern.

Kommentare:

  1. Die neue ausgabe Erziehungskunst ist interessant gibt es die im Geschäft .Bin gespant auf dein Stuhl habe auch einen mal bezogen .lg galina

    AntwortenLöschen
  2. ob es die erziehungskunst im buchhandel gibt, weiß ich nicht. vielleicht auf bestellung? wir bekommen sie über die waldorfschulen, ist sozusagen im elterbeitrag inklusive. du kannst auch alles online lesen oder ein probeabo bestellen : http://www.erziehungskunst.de/abonnement/

    AntwortenLöschen
  3. danke dir das werde ich gleich mal machen .

    AntwortenLöschen
  4. Aha, spannend, dann ist die neue eErziehungskunst also da...mein Sohn,der jüngere, bringt sie immer von der Schule mit. Leider vergisst er sie aus seiner Schultasche zu räumen und nicht selten bekomme ich gleich zwei Ausgaben zusammen überreicht - die Alte und die Neue..
    Wie schön,dass Du alte Briefe und Liebesbriefe gelesen hast...Seufz..

    AntwortenLöschen