nicht müde werden sondern dem wunder leise wie einem vogel die hand hinhalten. (hilde domin)

Montag, 8. März 2010

fastensünde


eben beim backen
für den anstehenden geburtstag
habe ich 
HEMMUNGSLOS
die töpfe ausgeschleckt

:-D

und jetzt gehts zurück an die nähmaschine...

Kommentare:

  1. lecker! Und auch noch gute Nacht...*lach*
    bora, die jetzt endlich den PC ausschalten wird, um bald halb eins nachts...

    AntwortenLöschen
  2. Ich glaube, ich bin auf diesen Geburtstag fast so gespannt wie das Geburtstagskind. :-)
    Stimmen die zeiteinstellungen bei deinem Blog?
    Das würde heissen, dass du kurz vor Mitternacht zurück an die Nähmaschine dich setzest!?
    Ich wünsche dir heute ein frohes Erwachen!
    Gabriela

    AntwortenLöschen
  3. ...ich auch...

    s.

    aber wie heißt das gedicht aus einem der fastenbriefe so schön?

    komm,
    wer du auch seiset!
    wanderer, anbeter,
    liebhaber des loslassens,
    komm.
    dies ist keine karawane der verzweiflung.
    auch wenn du dein gelübde tausendmal
    gebrochen hast,
    komm nur,
    und noch einmal:
    komm.

    (maulana dschelaladdin rumi)

    alles liebe!

    AntwortenLöschen
  4. oh, hallo 's', da bist du ja! *freu*
    willkommen in frau siebensachens kramstube!
    danke für das schöne gedicht!

    und gabriela,
    ja, die zeiteinstellungen stimmen. die nacht war nicht soooo lang, an den letzten abenden vor geburtstagen muß ich immer vieles wurschteln, was NIEMALS hätte vorher getan werden können ;-)
    und wenn dann der stoff sich sträubt und die fäden reißen...

    aber ich muß euch entäuschen, der geburtstag ist erst MORGEN, am 10., und ich komme wiederum gerade aus der küche und habe die gestern gebackenen böden zu einer torte zusammengesetzt (schwarzwälderkirsch auf speziellen wunsch) sowie einen blechkuchen für die schule im ofen, und die letzten feinarbeiten an der nähmasch stehen auch noch an.

    meine nächte vor 9 jahren waren aber kürzer: zwei nächte mit übwehen habe ich annähernd durchwacht.

    sodele, pause vorbei!
    eine gute nacht euch allen da draußen!

    AntwortenLöschen
  5. liebes siebensächeli,

    hier feiert man auch immer ein ganz klein wenig (...oder mehr...) die geburtstagsmama, nicht nur das kind. also sei fest, fest umarmt und bejubelt zu neun jahren mama-sein!

    (beginnt für die mütter da auch ein rubikon?)

    alles liebe und einen gelungenen festtag wünsche ich euch von herzen!

    s.

    ...zwei wehennächte - einmal mehr bin ich dankbar für meine geburten, zweimal acht und einmal vier stunden vom ersten zipperlein bis zum kindelein in den armen wiegen, noch dazu meist am tag, sprich 'ausgeschlafen'...

    AntwortenLöschen
  6. Dann dürfte man heute gratulieren, realisiere ich eben und kommt mir in den Sinn, während ich fast in Wehen liege (nein nein, es ist bloss das übliche versuchen Ruhe zu bewahren vor einem Elternabend, wo ich viel zu früh weg muss, und jetzt sitze ich auch noch hier.
    Aber ich möchte gratulieren und hoffe, ihr seid noch mitten im glücklichen Festen und Erinnern und froh sein, dass es diesen Tag vor 9 Jahren gab und alle Wehennächte und sowieso.
    Ich denke dann in Ruhe in der Tram noch einmal an euch, ab sofort stehe ich wieder im Strudel.
    Herzlich
    Gabriela

    AntwortenLöschen