nicht müde werden sondern dem wunder leise wie einem vogel die hand hinhalten. (hilde domin)

Dienstag, 2. November 2010

abgetaucht


gestern und heute habe ich ein buch verschlungen, bin versunken, abgetaucht, habe mich mitreißen lassen.

gestern noch sporadisch, immer dem familienrhythmus angepasst, habe ich nur ab+zu ein bißchen gelesen und mich dann nachmittags einmal für eine halbe stunde aufs bett verzogen, nur ich und das buch.

heute ging das nicht mehr.
nachdem die nacht wegen lesens spät anfing (um halb zwei, neuer zeit!), konnte ich heute morgen das buch kaum aus den händen legen. immer wieder habe ich es gegriffen, und wenn es nur für eine halbe seite war und ich etwas verwirrt wieder auftauchte (ein seltsames gefühl, das dem auftauchen folgt.
hallo, welt? bist du das?).

als ich mit den kindern in den wald zog, habe ich das buch ausversehen sinnvollerweise im mützenkorb liegengelassen,
so konnte ich mit den kindern sein, mich dort draußen erden  und ganz handfest schnitzen.
aber kaum zuhause, einen teller brote geschmiert, einen espresso aufgesetzt und schwupps, war ich wieder weg :-)
die kinder waren zum glück mit einer großtochterfreundin in wunderbares spiel vertieft, so konnte ich meiner leidenschaft mehroderweniger ungehindert frönen.

und ach, was habe ich dieses abtauchen, wegdriften, eintauchen, gepackt werden genossen!
ein wunderbares gefühl, das ich schon als kind geliebt habe. was mußte meine mutter mich oft rufen, rufen, rufen, bis ich endlich das buch zurseite legen und ihrer aufforderung folgen konnte!

nur leider war ich heute wieder so gierig, daß ich mir nichts fürs zubettgehen aufheben konnte. auf einmal waren da nur noch ein paar seiten, die hab ich mir zwar aufgehoben bis die kinder schliefen - aber ach, diese leere, als es vorbei war.

so ein intensives lese-erleben habe ich nicht oft.
zum einen läßt der familiäre alltag so etwas nur selten zu,
aber ich finde auch nicht oft solche mich-hin-reißenden bücher.
doch heute war einfach der perfekte pausentag.

welches buch es war?
'der vierzehnte stein' von fred vargas
ein krimi mit dem komissar adamsberg
verfilmt und schon im tv gesehen,
aber die filme sind NICHTS gegen die bücher!

und zum glück gibts noch mehr bände...
 

Kommentare:

  1. Hey Danke für den Buchtipp ...das klingt klasse ..werd ich mir mal aufschreiben:-)

    AntwortenLöschen
  2. Du beschreibst perfekt und wunderbar genau den Punkt, weshalb ich mit dem Lesen aufgehört habe. Eigentlich ist sie ja wunderbar, diese Fähigkeit und Möglichkeit abzutauchen, aber familienkompatibel ist sie wirklich nicht. Ich war richtig erleichtert, als ich las, dass dein Buch ein Krimi ist. Da komme ich nicht in Versuchung. :-)
    Ich wünsche dir einen wunderschönen Tag!
    Gabriela

    AntwortenLöschen
  3. Oh, Frau Siebensachen - genau so ist es!!!
    Gerade in meiner Ferienwoche gönne ich mir genau das! Verschlinge hier im Moment nicht nur ein Buch. Und da wir in der Stadtbücherei auch für die Kinder ganze Stapel ausgeliehen haben, sitzen die ebenso gebannt über jeweils ihren Büchern. Wunderbare Ferienzeit!
    (Gabriela, so musst Du's auch machen: Jedem Kind ein überaus faszinierendes Buch vor die Nase legen und dann einen Tag lang alle gemeinsam abtauchen :) )
    Lieben Gruß
    Uta

    AntwortenLöschen
  4. hier auch tiefseetauchen.
    aber nicht mit krimis, nein, nein. romantisches. oder dramatisches.
    oder biographisches.
    ich mag mich erinnern, meinen kindern mal backofenpommes vorgesetzt zu haben, damit ich während dem 'kochen' lesen kann und dabei nicht einmal einen kochlöffel halten muss...
    das war bei der 'mittagsfrau'.

    du liebe,

    vorhin habe ich beim staubsaugen ein vergesserling gefunden. ein anderes habe ich heute vormittag zur post gebracht. sollte das ankommen und niemand da sein, der das pakerl entgegen nimmt, so hol' es schnell auf der post ab! es bekommt sonst füße.

    herzensgrüße nach schräg ein bisschen oben links

    von s.

    AntwortenLöschen
  5. frau siebensachen2. November 2010 um 22:38

    @ s.,
    oh ein vergesserling! lags unterm großen bett und ist hellgrün? das brauchst du nicht schicken, da würde das porto den neupreis übersteigen! legs ins auto, so als notfall für den minipopo - oder so.
    auf das andere freu ich mich!!!

    @ gabriela,
    ich hab heute auch wieder gemerkt, daß es nicht fanilienkompatibel ist, sozusagen als nachwehe war ich heute un.aus.steh.lich., herr siebensachen hats arg zu spüren bekommen. ich merks mir und pass beim nächsten mal besser auf, denn ab+zu mag ich das abtauchen soooo gern!

    @paderkröte @alle,
    der erste band heißt "bei anbruch der nacht". es lohnt sich, damit anzufangen, um die private chronologie des commisaires mitzubekommen.

    viel vergnügen!

    AntwortenLöschen